Psychotherapie

Master of Science

Der Studiengang Psychotherapie ist ein konsekutiver Masterstudiengang, der als Vollzeitstudium konzipiert ist. Er wendet sich an Personen, die bereits einen ersten berufsqualifizierenden akademischen Abschluss, in der Regel einen Bachelorabschluss, im Fach Psychologie erreicht und in ihrem Bachelorstudium die Inhalte, die nach der Approbationsordnung (PsychT-hApprO) für die Vorbereitung auf die Berufsausübung als Psychotherapeut:in vorgeschriebenen sind, studiert haben. Der Studiengang umfasst 120 Leistungspunkte (LP) nach dem European Credit Transfer System (ECTS) verteilt auf vier Semester, wobei ein LP einem Workload von 30 Stunden entspricht.

Voraussetzungen für die Approbation als Psychotherapeut:in

Ziel des Masterstudiengangs ist es, die Absolvent:innen zur Berufsausübung als Psychotherapeut:in zu befähigen. Die Absolvent:innen reflektieren eigenes psychotherapeutisches Handeln und Therapieprozesse. Sie entwickeln dabei, unter Berücksichtigung der gewonnenen Erkenntnisse sowie des aktuellen Forschungsstandes, das eigene therapeutische Handeln weiter.

Sie können Maßnahmen zur Prüfung, Sicherung und weiteren Verbesserung der Versorgungsqualität umsetzen und dabei eigene oder von anderen angewandten Maßnahmen der psychotherapeutischen Versorgung dokumentieren und evaluieren.

Vpu Akkreditierung 800x800px

Infomaterial

Tragen Sie sich hier in die Mailingliste ein, damit wir Sie auf dem Laufenden halten können. Wir informieren Sie, sobald es Neuigkeiten zu Ihrem Wunschstudiengang gibt.

Ansprechpartner

Prof. Dr. Albert Brühl

Tel: 0170-1653157

albert.bruehl@vpu.de

Aufbau des Studiums

Der Studiengang auf einen Blick

Der Masterstudiengang Psychotherapie wird an der Fakultät Humanwissenschaften der VPU angeboten. Die Fakultät bietet wissenschaftliche Studiengänge mit universitärem Abschluss an.
Die in § 7 des Psychotherapeutengesetzes und § 1 der Approbationsordnung für Psychotherapeuten genannten Ziele werden erreicht. Die dort beschriebenen erforderlichen Kenntnisse und Kompetenzen können an der VPU erworben werden. Für das Masterstudium sind gemäß § 9 Psychotherapeutengesetz hochschulische Lehre und berufspraktische Einsätze nachzuweisen. Dabei dient die hochschulische Lehre der Vermittlung von Kompetenzen, die zur Ausübung des Berufs des Psychotherapeuten erforderlich sind.

Modulübersicht

Das Studium zum Master of Science Psychotherapie gliedert sich in 12 Pflichtmodule mit mindestens 5 LP und höchstens 15 LP, inkl. umfangreicher Praktika und berufsqualifizierender Tätigkeiten (Forschungsorientiertes Praktikum, Berufsqualifizierende Tätigkeit II+III) plus eine Masterarbeit mit 24 LP. Wahlmodule sind derzeit noch nicht vorgesehen.

Alle Module werden innerhalb eines Semesters abgeschlossen. Die genaue Beschreibung der einzelnen Module erfolgt im Modulhandbuch (vgl. Modulhandbuch, Anlage Fb). Die Zusammenstellung und Ausgestaltung der Module ist auf die zentralen Kompetenzziele des Studiengangs ausgerichtet, die sich wiederum am Psychotherapiegesetz orientieren.

  • Studienbeginn: Start SoSe 01.04., WiSe 1.10.
  • Studieform: Vollzeit
  • Studiendauer: Regelstudiendauer 4 Semester
  • ECTS: 120 Credits
  • Studiengebühren: 728 € monatlich

Studienverlaufsplan

Zulassungsvoraussetzungen

Was Sie mitbringen

Die Zulassung zum Master in Psychotherapie ist möglich, wenn vorab ein Bachelorstudium in Psychologie absolviert wurde, das den Ansprüchen der Approbationsordnung für Psychotherapeuten gerecht wird.

Das Bachelor- und Master-Studium zusammen ergeben das für die Approbation als Psychotherapeut notwendige Gesamtstudium.

Nach § 9 des Psychotherapeutengesetzes beträgt die Regelstudienzeit des Gesamtstudiums 5 Jahre (Bachelor und Master). Dieses Gesamtstudium ist nach § 9 des Psychotherapeutengesetzes oder § 2 Approbationsordnung für Psychotherapeuten Voraussetzung für die Erteilung einer Approbation als Psychotherapeut.

Davon entfallen 3 Jahre auf einen berufsrechtlich anerkannten oder gleichwertigen Bachelorstudiengang Psychologie und 2 Jahre auf den Masterstudiengang Psychotherapie. Der Masterstudiengang schließt mit der Masterprüfung und dem Abschluss Master of Science ab.

Berufsaussichten

Einsatzgebiete und Arbeitsfelder

Der Masterstudiengang Psychologie mit Schwerpunkt Klinische Psychologie und Psychotherapie (Master Psychotherapie) wird an der Fakultät Humanwissenschaften der VPU angeboten.

Ziel ist eine spätere Teilnahme an der psychotherapeutischen Versorgung, die Entwicklung wissenschaftlicher Kompetenzen, die Fähigkeit zum lebenslangen Lernen einschließlich der Befähigung zu Fort- und Weiterbildung sowie der Entwicklung von Organisations- oder Leitungskompetenzen.

Nach aktuellen epidemiologischen Studien steigt der Bedarf an psychotherapeutischen Behandlungsmöglichkeiten weiter an.

Berufsfelder in der Psychotherapie sind unter anderem, eine Tätigkeit in Medizinischen Versorgungszentren, Kliniken, Beratungsstellen, im Strafvollzug und Maßregelvollzug oder stationären Einrichtungen der Jugendhilfe. Auch eine Tätigkeit als Supervisor, eine Lehrtätigkeit in der Aus-, Fort- und Weiterbildung oder eine Wissenschaftliche Laufbahn sind möglich.

Nach dem Studium und dem Staatsexamen erfolgt die Approbation. Nach der 5-jährigen Weiterbildung können die Absolvent:innen im Anschluss die Fachkunde in einem der vier Richtlinienverfahren erlangen und damit die Berechtigung zur Kassenzulassung erhalten.

Fühlen Sie sich berufen?

Gerne helfen wir Ihnen bei der Entscheidungsfindung und bei offenen Fragen rund um das Studium an der VPU unter Studierendenservice@vpu.de.