Lizentiat (Lic. theol.)

Das Lizentiat ist im katholischen Hochschulrecht die akademische Voraussetzung, um an kirchlichen Hochschulen lehren zu können. An der VPU wird der Grad eines Lizentiaten / einer Lizentiatin (Lic. theol.) verliehen. Dafür ist ein in der Regel viersemestriges Studium zu absolvieren, in dessen Verlauf mindestens vier qualifizierte Seminararbeiten zu erbringen sind. Außerdem ist eine wissenschaftliche Arbeit vorzulegen, die in ihren Ergebnissen die Fähigkeit des Verfassers zeigt, wissenschaftlich selbstständig arbeiten zu können, und ein Abschlusskolloquium ist zu absolvieren.

Interessierte mit einem qualifizierten Abschluss eines theologischen Diploms oder Magisters setzen sich bitte mit der Dekanin unserer Theologischen Fakultät in Verbindung.

Einen schematischen Ablaufplan der einzelnen Schritte bis zum Erwerb des Lizentiats in Katholischer Theologie finden Sie hier.

Hinweise zum Erwerb studienbegleitender Leistungen im Rahmen des Lizentiatsstudiums finden Sie hier.

Allgemeine Hinweise zur Abfassung von Qualifikationsarbeiten finden Sie hier.

Dekan

Prof. Dr. Ingo Proft
Tel.: +49 261 6402-260
E-Mail: Ingo.Proft@vpu.de

Weitere Informationen