Datenbanken

A

Acta Sanctorum Database *

Die Acta Sanctorum gehören zu den wichtigsten Quellen für die Erforschung von Gesellschaft und Kultur im frühchristlichen und mittelalterlichen Europa. Unser Wissen über diese Epoche stützt sich nahezu ausschließlich auf die hagiographische Literatur, insbesondere auf diese monumentale Textsammlung, die von der Société des Bollandistes veröffentlicht wurde.

B

Bibliography of the Hebrew Book 1470-1960*

Bibliographie von Büchern in hebräischer Sprache (Vollständigkeit 90 Prozent), die zwischen 1470 und 1960 gedruckt wurden; entwickelt vom Institute for Hebrew Bibliography in Kooperation mit der Hebrew University of Jerusalem, dem Israel Ministry of Education and Culture und Goldman Publishers. Die Bibliographie umfasst etwa 141.000 Titel und 15.000 Autoren.

BioMed Central

BioMed Central is an Science, Technology and Medicine publisher of 258 peer-reviewed open access journals. The portfolio of journals spans all areas of biology, biomedicine and medicine and includes broad interest titles, such as BMC Biology and BMC Medicine alongside specialist journals, such as Retrovirology and BMC Genomics.

Blackwell Publishing Journal Backfiles 1879-2005*

Angeboten werden die elektronischen Backfiles von 242 Titeln des Verlags Blackwell Publishing (Wiley-Blackwell) mit einem breiten fachlichen Spektrum.
Fächer: Biologie, Geowissenschaften, Geschichte, Land- und Forstwirtschaft, Medizin, Pädagogik, Philosophie, Politologie, Psychologie, Rechtswissenschaft, Sprach- und Literaturwissenschaft, Soziologie, Technik und Informatik, Theologie und Religionswissenschaft, Wirtschaftswissenschaften

Brill Journal Archive Online 1890-1999 *

Angeboten werden die Archivdaten von 150 Titeln aus dem Programm von Brill Academic Publishers. Fachliche Schwerpunkte sind dabei die Geistes- und Sozialwissenschaften, Internationales Recht und ausgewählte Bereiche aus den Naturwissenschaften. Bei den Geisteswissenschaften liegt ein besonderer Schwerpunkt auf den Bereichen Altertumswissenschaften, Theologie und Religionsgeschichte sowie Kultur und Geschichte des Nahen Ostens.

C

Cambridge University Press - Digital Archive*

Cambridge University Press (CUP) publiziert ein breit gefächertes Spektrum an renommierten wissenschaftlichen Zeitschriften mit hohem Verbreitungsgrad.

Der Zugriff erfolgt auf die Archiv-Jahrgänge bis 2011 für HSS (Humanities and Social Sciences).

CINAHL

Die Datenbank CINAHL ist die maßgebende Informationsquelle für die professionelle Literatur aus den Bereichen Krankenpflege, Allied Health Medicine (verwandte Disziplinen des Gesundheitswesens), Biomedizin und Gesundheitsversorgung. Ausgewertet wird die englischsprachige Literatur neben den Veröffentlichungen der American Nurses Association und der National League for Nursing.
Mit Hilfe des kumulativen CINAHL®Index werden englischsprachige und andere ausgewählte fremdsprachige Literaturhinweise indexiert.
CINAHL liefert Verweise auf Bücher, Buchkapitel, Broschüren, audiovisuelle Medien, Vorträge, Lernunterlagen, ausgewählte Konferenzakten, Standards aus der Berufspraxis, Schritte und Maßnahmen der Pflegepraxis sowie kritische Betrachtungsweisen und Forschungsinstrumente.
Die Datenbank bietet zusätzlich Informationen betreffend Informationsversorgung, Chiropraktik und medizinischer Verwaltungstätigkeit.

Zugang mit Passwort, erhältlich in ViPS

Cochrane Library

Die Cochrane Library ist eine Datenbank systematischer Übersichtsarbeiten und eine der besten und umfassendsten Quellen für evidenzbasierte Gesundheitsinformationen.

Ziel der Cochrane Library ist es, aktuelle, qualitativ hochwertige Informationen und Evidenz zu therapeutischen Fragen in systematischen Übersichtsarbeiten zusammenzufassen und allgemein verfügbar zu machen. Neben den Reviews (systematische Übersichtsarbeiten) enthält die Cochrane Library auch weitere Datenbanken, u.a. ein Studienregister, Informationen zu HTA, etc.

In der Cochrane Library sind verschiedene Datenbanken enthalten:

Cochrane Database of Systematic Reviews (CDSR): Enthält die von Cochrane Review Groups erstellten und aktualisierten Übersichtsarbeiten und Protokolle.

Database of Abstracts of Reviews of Effectiveness (DARE): Aufgebaut und gepflegt durch das Centre for Reviews and Dissemination in York, Großbritannien. Enthält strukturierte Abstracts und Bewertungen von systematischen Übersichtsarbeiten, die in der CDSR noch nicht behandelt werden.

Cochrane Central Register of Controlled Trials (CENTRAL): Weltweit größte Datenbank kontrolliert randomisierter Studien. Enthält auch Studien, die nur in Kongressberichten oder anderen, nicht in elektronischen Medien erfassten Quellen veröffentlich sind.

Cochrane Database of Methodology Reviews (CDMR):Enthält die Referenzen zu Artikeln und Büchern über wissenschaftliche und methodische Aspekte der Reviewerstellung. Die Cochrane Library beinhaltet darüber hinaus auch ein Handbuch zur Erstellung von Übersichtsarbeiten und ein Glossar zur Erläuterung der Terminologie.

Health Technology Assessment Database (HTA): Enthält Informationen zur Technologiebewertung im Gesundheitswesen.

The NHS Economic Evaluation Database: Enthält strukturierte Abstracts von Arbeiten zur ökonomischen Evaluation von Leistungen des Gesundheitswesens.

About The Cochrane Collaboration: Ist ein Abschnitt mit Kontaktadressen und weiteren Informationen über Review Gruppen, Zentren und andere Cochrane-Entitäten sowie Informationen zur Cochrane Collaboration.

D

Digital Library of Classic Protestant Texts*

Kombinierte Volltext- und Faksimiledatenbank mit über 1.500 Quellentexten von rund 325 protestantischen Autoren des 16. und 17. Jahrhunderts, darunter u.a. die Schriften von Jean Calvin und Ulrich Zwingli.

Digital Library of the Catholic Reformation*

Kombinierte Volltext- und Faksimiledatenbank mit über 2.000 Quellentexten von katholischen Autoren des 16. und 17. Jahrhunderts. Aufgenommen ist neben theologischen Schriften auch eine umfangreiche Auswahl von Papsturkunden, Synodalbeschlüssen, Katechismen, Beichthandbüchern, Bibelkommentaren, religiösen Dramen, liturgischen Schriften, Inquisitionshandbüchern, Andachtsbüchern usw.

DOAJ-Directory of Open Access Journals

Deutschsprachige Kopie der Datenbank DOAJ, (Lund Universität, Schweden) bietet eine Auswahl von Open Access Journals, die einer Qualitätskontrolle unterliegen.

E

Early English Books Online / EEBO*

Angefangen vom ersten Buch, das jemals in englischer Sprache veröffentlicht wurde, bis hin zu Spenser und Shakespeare umfasst diese umfangreiche Sammlung im Jahre 2007 rd. 100.000 von 125.000 der in den Kurztitelkatalogen von Pollard & Redgrave (1475- 1640) und Wing (1641-1700) gelisteten Bücher im Volltext. Hinzu kommen die Titel der Thomason Tracts Sammlung (1640-1661) und das Early English Books Tract Supplement.

ERIC-Datensammlung des U.S. Department of Education

Die Datenbank ERIC (Educations Resources Information Center) enthält mehr als 1,2 Millionen bibliographische Informationen mit Abstracts von Zeitschriftenaufsätzen, Büchern, Dissertationen, Konferenzberichte, Regierungsberichte, Tests/Fragebögen und audio-visuelle Medien zu Pädagogik und Psychologie seit 1966.

Eureth.net

This interface allows for a simultaneous search of keywords through the two bibliographic database products of the Eurethnet project, EUROETHICS (medical ethics database) and ENDEBIT (biotechnology ethics database)

European Library

Designed to meet the needs of the research community worldwide, our online portal offers quick and easy access to the collections of the 48 National Libraries of Europe and leading European Research Libraries.

Users can cross-search and reuse over 20,645,759 digital items and 125,891,883 bibliographic records.

F

FIS

Die FIS Bildung Literaturdatenbank bietet umfassende Informationen zu allen Teilbereichen des Bildungswesens und enthält zur Zeit 714.483 Literaturnachweise.

G

GeroLit

Sammlung des Deutschen Zentrums für Altersfragen

H

I

Index Theologicus

Auswertung von über 600 theologischen und religionswissenschaftlichen Zeitschriften sowie von Festschriften und Kongressveröffentlichungen; davon circa 30 % deutsche, 35 % englische und 12 % französische Arbeiten. Anbieter ist die Universitätsbibliothek Tübingen als Sondersammelgebietsbibliothek für Theologie und Religionswissenschaft in Deutschland.
Auch die Current-Awareness-Dateien des Zeitschrifteninhaltsdienst Theologie (Aktuelle Ausgabe, Vormonat, Drittletzter Monat; Vortag, Vorletzter Tag, Drittletzter Tag) sind frei zugänglich.
Die Ausgaben 1975 – 1987 des früheren gedruckten Zeitschrifteninhaltsdienst Theologie sind gescannt im PDF-Format frei zugänglich.

Volltextsuche im IxTheo freigeschaltet:
Die Besonderheiten sind:
1. Suche über Open Access und kommerzielle Verlagstexte. Die Verlage Brill, Mohr Siebeck und Aschendorff haben als Pilotpartner an dem Projekt teilgenommen und stellen sämtliche einschlägigen
Verlagsinhalte (Monographien und Aufsätze) für die Volltextsuche zur Verfügung.
2. Suche mit Synonyma und Übersetzungen aus der GND. Der Nutzer kann entscheiden, ob er nur mit einem Begriff sucht oder die Suche auf GND Synonyma und den vom IxTheo veranlassten Übersetzungen der GND Sachschlagwörter ausdehnt.
3. Die Volltextsuche ist nahtlos in den IxTheo integriert.
4. Der Nutzer kann erkennen, aus welcher Volltextsorte die Treffer stammen: Inhaltsverzeichnis, Abstract oder der eigentliche Volltext einer Publikation.

Momentan sind ca. 190.000 Volltexte in die Suche integriert, davon allerdings nur ca. 5.000 Volltexte von Publikationen. Sie finden die integrierten Titel, in dem Sie in dem Reiter “Volltexte” eine leere
Suche auslösen.

Informa Healthcare Digital Archive 1896-2009*

Das Zeitschriftenarchiv beinhaltet das Archiv von 153 medizinischen und pharmazeutischen Zeitschriften der renommierten Verlage Marcel Dekker, Taylor & Francis, Routledge, CRC Press, Gordon & Breach, Swets & Zeitlinger und Ashley.

J

K

Karger Journals Archiv 1998-2012*

Angeboten werden ca. 100 elektronische Zeitschriften des Medizinverlags Karger.

LIVIVO

Das Suchportal für Medizin, Gesundheitswesen, Ernährungs-, Umwelt- und Agrarwissenschaften

LIVIVO ist die interdisziplinäre Suchmaschine für Literatur und Informationen zu den Lebenswissenschaften und wird bereitgestellt von ZB MED – Informationszentrum Lebenswissenschaften.

Wissenschaftlich relevante Informationen zu den ZB MED Fachgebieten werden gebündelt und unter einer einheitlichen Oberfläche zur kostenlosen Recherche zur Verfügung gestellt. Nachgewiesene Medien können in vielen Fällen direkt online abgerufen oder bestellt werden.

M

Medline via Pubmed

PubMed comprises more than 19 million citations for biomedical articles from MED-LINE and life science journals. Citations may include links to full-text articles from PubMed Central or publisher websites

N

Nature Archives 1869 - 2009*

Das Archiv enthält die Volltexte der hochrangigen, wöchentlich erscheinenden, multidisziplinären Zeitschrift Nature aus den Jahren 1869-2009. Die Publikation Nature ist neben Science eine der weltweit renommiertesten naturwissenschaftlichen Zeitschriften. Ebenso in dem Archiv enthalten, sind die assoziierten, monatlich erscheinenden Nature Zeitschriften der Bereiche: Nature Research Journals, Nature Reviews Journals (Life Science) und Nature Clinical Reviews Journals, sowie Nature Protocols.

O

Oxford Journals*

Oxford Journals gehört zur Oxford University Press, dem weltgrößten Universitätsverlag. Das Archiv umfasst ca. 150 singuläre Titel aus folgenden Teilbereichen:

– Humanities (41 Titel)

– Science (39 Titel)

– Medicine (44 Titel)

– Law (12 Titel)

– Social Sciences (29 Titel)

Periodicals Archive Online / PAO 1802-2000*

Periodicals Archive Online ist mittlerweile die bedeutendste Online Ressource für elektronische Zeitschriften in den Fachgebieten der Kultur, Geistes- und Sozialwissenschaften. Sie enthält insgesamt 500 Zeitschriften mit 1,9 Mio. Artikeln oder 12,9 Mio. Seiten. Sie wurde für 2009 um die inzwischen fertig gestellten Sammlungen 5 und 6 mit weiteren 150 Titeln ergänzt.

Periodicals Index Online / PIO 1739-2000 *

Dieser historische Zeitschriften-Index ermöglicht die bibliographische Recherche in rund 4.800 Zeitschriften aus den Geistes- und Sozialwissenschaften unter einer Oberfläche. Die abgedeckte Zeitspanne reicht von 1739-2000. Es sind Publikationen zu mehr als 37 Fachgebieten und in über 40 Sprachen und Dialekten enthalten. Auf die im Periodicals Archive Online enthaltenen Volltext-Zeitschriften wird direkt vom bibliographischen Eintrag verlinkt.

PubPsych

PubPsych is a free information retrieval system for psychological resources. It offers a comprehensive and balanced selection of resources from a growing number of international databases with a European focus, covering the needs of academic and professional psychologists.

PubPsych includes 845.476 datasets (Feb 2014) and offers, where available, full-text linking, links to additional information and link resolving.

Q

RKE Religionspädagogik, Kirchl. Bildungsarbeit, Erziehungswissenschaft

Die Literaturdatenbank Religionspädagogik, Kirchliche Bildungsarbeit, Erziehungswissenschaft (RKE) bietet ein breites Spektrum von Literaturhinweisen aus den Bereichen Religionspädagogik und Religionsunterricht, religiöse Erziehung und religiöse Sozialisation, Gemeindepädagogik und kirchliche Bildungsarbeit einschließlich der dazugehörigen Verwaltung; zusätzlich wird Literatur aus den Bezugswissenschaften Erziehungswissenschaft und Theologie sowie Psychologie, Soziologie, Politik, Geschichte und Philosophie ausgewertet. Die Datenbank(en) sind auch hier beschrieben: http://rzblx10.uni-regensburg.de/dbinfo/detail.php?bib_id=alle&colors=&ocolors=&lett=fs&titel_id=2558

S

Sage Journals Online Deep Backfile 1879-2007

Angeboten werden die elektronischen Backfiles von ca. 500 Titeln des Verlags Sage Publications, die ein breites Fächerspektrum bedienen. Zu beachten ist, dass Institutionen, die an dem Vertrag über die laufenden Inhalte von Sage Publications nicht teilnehmen, aktuell bis einschließlich des Jahrgangs 2007 zugreifen können. Diese Moving Wall wird in jedem Jahr um ein weiteres Jahr nach vorne geschoben.

Sowiport

Das sozialwissenschaftliche Fachportal SOWIPORT von GESIS bündelt und vernetzt qualitätsgeprüfte Informationen nationaler und internationaler Anbieter und macht sie an einer Stelle verfügbar. Durch die enge Integration bislang nur getrennt vorhandener Angebote entsteht mit SOWIPORT eine zentrale Anlaufstelle für Nutzer sozialwissenschaftlicher Informationen.

SOWIPORT enthält zurzeit rund 7 Millionen Nachweise zu Veröffentlichungen und Forschungsprojekten aus 18 Datenbanken.

Springer Online Journal Archives 1860-2002*

Das Archiv enthält die Volltexte von über 1050 Zeitschriften des Springer-Verlages (einschließlich Kluwer), i.d.R. ab Volume 1 bis zum Jahr 2002.
Fächer: Allgemeine und vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft, Indogermanistik, Außereuropäische Sprachen und Literaturen; Architektur, Bauingenieur- und Vermessungswesen; Biologie; Chemie und Pharmazie; Elektrotechnik, Mess- und Regelungstechnik; Energie, Umweltschutz, Kerntechnik; Geowissenschaften; Informatik; Land- und Forstwirtschaft, Gartenbau, Fischereiwirtschaft, Hauswirtschaft, Ernährung;
Maschinenwesen, Werkstoffwissenschaften, Fertigungstechnik, Bergbau u. Hüttenwesen, Verkehrstechnik, Feinwerktechnik; Mathematik; Medizin; Naturwissenschaft allgemein;
Pädagogik; Philosophie; Physik; Psychologie; Rechtswissenschaft; Soziologie; Technik allgemein; Verfahrenstechnik, Biotechnologie, Lebensmitteltechnologie; Wirtschaftswissenschaften

Springer ebook collection / Medicine 2005-2008*

Kollektion von 1.307 englischsprachigen eBooks der Erscheinungsjahre 2005 bis 2008 des Springer-Verlags. Zusätzlich sind einige französisch- und spanischsprachige Titel enthalten.

SSOAR

Sie finden auf unseren Seiten einen stetig wachsenden Bestand von sozialwissenschaftlichen Dokumenten im Volltext, die frei für Sie verfügbar sind.

T

Testaments to the Holocaust *

Diese digitale Sammlung enthält handschriftliche Aufzeichnungen und seltenes gedrucktes Material aus der Wiener Library in London, dem ältesten Holocaust-Museum der Welt. Sie bietet Zugang zu persönlichen Zeugnissen des Lebens im Nationalsozialismus, die Einblicke geben in die Innenpolitik des nationalsozialistischen Deutschland, das jüdische Leben in Deutschland von 1933 bis in die Nachkriegszeit, das Leben in den Konzentrationslagern, im Untergrund und im Exil.

Alle Quellen sind im Volltext recherchierbar. Der überwiegende Teil der Dokumente ist in deutscher Sprache.

The Digital Karl Barth Library *

Volltextausgabe der Werke, Schriften, Gespräche und Briefe Karl Barths (1886-1968) auf der Grundlage der im Theologischen Verlag Zürich (TVZ) unter der Leitung von Hinrich Stoevesandt (bis 1998) und Hans Anton Drewes (seit 1998) erscheinenden Gesamtausgabe. Entsprechend dem weiteren Erscheinungsverlauf der Printausgabe wird auch die “Digital Karl Barth Library” komplettiert. Darüber hinaus werden Photographien, Tonaufnahmen, Typoskripte sowie sonstige Archivmaterialien die Gesamtausgabe ergänzen.

Thieme Zeitschriftenarchive 1980-2007*

Elektronischer Zugriff auf die Volltextarchive von ausgewählten Zeitschriftentiteln aus den Fachbereichen Medizin, Chemie und Biologie des Thieme-Verlages. Das Angebot von 2007 mit Volltextarchiven bis Jg. 2006 von 8 Titeln wird ab Frühjahr 2008 auf 36 Zeitschriftentitel inkl. des Jg. 2007 erweitert.

U

Universal Database of Social Sciences & Humanities (UDB-EDU) *

Die Datenbank bietet Aufsätze von einer Reihe von osteuropäischen Zeitschriften zu geistes- und sozialwissenschaftlichen Themen. Zahlreich vertreten sind die Zeitschriften zu Literatur und Sprache, darunter die sog. “tolstye zurnaly” (“dicke Zeitschriften”), wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Literaturzeitschriften, Zeitschriften der Russischen Akademie der Wissenschaften u.a. Alle Ausgaben liegen in Volltext mit Originalpaginierung vor.

V

W

Walter de Gruyter Online-Zeitschriften*

Angeboten werden die elektronisch verfügbaren Backfiles des Verlages Walter de Gruyter. Das Angebot besteht aus ca. 200 Zeitschriften, die ein breites geistes- und naturwissenschaftliches Fächerspektrum abdecken.

Das Archiv reicht lückenlos bis an den aktuellen Jahrgang heran. Diese Moving Wall wird in jedem Jahr um ein weiteres Jahr nach vorne verschoben.

Wiley InterScience Backfile Collections 1832-2005*

Angeboten werden rund 250 Titel aus den folgenden Fachgebieten:
Allergy, Immunology & Respiratory, Analytical Sciences, Biotechnology, Biochemistry and Biophysics, Cardiology, Cell and Developmental, Biology, Chemistry, Chemistry, Chemistry Societies, Earth and Environmental Sciences, Food Science, Technology and Agriculture, Gastroenterology & Hepatology, General Medicine, Genetics and Evolution, Hematology, Infectious Disease & Clinical Microbiology, Materials Science, Mathematics, Neurology, Neurosurgery & Pain Medicine, Neuroscience, Numerical Engineering, Nursing, Oncology, Pathology & Laboratory Medicine, Pharmacology and Toxicology, Physics and Astronomy, Polymers, Psychology, Radiology, Surgery, Urology and Nephrology.
2011 wurden weitere Teile der Wiley Backfiles lizenziert. Damit konnte das bereits erworbene Archivsegment um die Jahrgänge bis 2005 ergänzt werden.

World Biographical Information System *

Das World Biographical Information System Online (WBIS Online) umfasst mehrere Millionen Kurzbiographien aus zahlreichen Nachschlagewerken, die vom 16. Jahrhundert bis Mitte des 20. Jahrhunderts erschienen sind. Die enthaltenen biographischen Archive berücksichtigen jeweils unterschiedliche Sprach- und Kulturräume.

Die folgenden biographischen Archive werden mit digitalisierten Artikeln im Volltext angeboten:

Amerikanisches Biographisches Archiv (ABA I, II) = American Biographical Archive

Biographisches Archiv der Benelux-Länder (BAB I, II) = Biografisch Archief van de Benelux

Britisches Biographisches Archiv (BBA I, II) = British Biographical Archive

Französisches Biographisches Archiv (ABF I, II) = Archives Biographiques Françaises

Italienisches Biographisches Archiv (ABI I, II, IIS, III) = Archivio Biografico Italiano

Russisches Biographisches Archiv (RBA)

Skandinavisches Biographisches Archiv (SBA I) = Scandinavian Biographical Archive

Spanisches, Portugiesisches und Iberoamerikanisches Biographisches Archiv (ABEPI I, II, III) = Archivo Biográfico de España, Portugal e Iberoamérica

Mit integriert ist der World Biographical Index (WBI), der Zugriff auf die biographischen Daten von 52 Archiven bietet.

World Religion Database

Die Volltext-Datenbank World Religion Database beinhaltet umfangreiche demographische Statistiken über die jeweiligen Religionszugehörigkeiten in jedem Land der Erde. Die Daten stammen aus Erhebungen und Umfragen und werden durch wissenschaftliche Schätzungen ergänzt, um so Vergleiche zu ermöglichen und Entwicklungen aufzuzeigen. Daten und Schätzungen werden für den Zeitraum 1900 bis 2050 zur Verfügung gestellt. Die Aufstellungen sind nach verschiedenen Gesichtspunkten abrufbar, z. B. nach Glaubensrichtung oder Geographie. Diese Datenbank wird am Institute on Culture, Religion, and World Affairs (CURA), Boston University herausgegeben und regelmäßig aktualisiert.

X

Y

Z

Freie Inhalte

Hier finden Sie frei zugängliche Inhalte von Portalanbietern großer Wissenschaftsverlage.

Wichtige Datenbanken

und Suchmaschinen Pflegewissenschaft:
CINAHL Zugang mit Passwort , erhältlich in ViPS
Cochrane Library Volltext-Zugang nur über das Uni-Netz
GeroLit
Pubmed (Medline)
LIVIVO

Schnelleinstieg wichtige Datenbanken Theologie
Index Theologicus (IxTheo)

Zeitschriftensuche

Alle lizensierten Zeitschriften finden Sie auch in der EZB (Elektronische Zeitschriftenbibliothek)

Zeitschriften im Bestand der PTHV-Bibliothek sind im Bibliothekskatalog nachgewiesen.

Fernleihe

Recherche via VPN

Eine VPN-Verbindung ist erforderlich, wenn universitätsinterne Dienste (z.B. Datenbank-Recherchen in der UB, Nutzung der EZB) von einem PC, der sich außerhalb des Campus-Netzes befindet, genutzt werden sollen.

Literaturverwaltung mit CITAVI

Literaturverwaltung, Wissensorganisation, Literaturverzeichnis erstellen und viele andere Funktionen bietet das Programm CITAVI.

Kostenfreie Campuslizenz für alle Mitglieder der Hochschule: hier...

Die dazu notwendige uni-mail-Adresse erhalten sie in den Studierendenbüros der Fakultäten.

Laden Sie zunächst die DEMO-Version herunter, um dann die Lizenz einzufügen.

Nationallizenzen

Angebote im Rahmen der Nationallizenzen:

Um die Versorgung mit elektronischer Fachinformation an deutschen Hochschulen, Forschungseinrichtungen und wissenschaftlichen Bibliotheken nachhaltig zu verbessern, finanziert die Deutsche Forschungsgemeinschaft seit 2004 den Erwerb von Nationallizenzen. Derzeit haben acht Einrichtungen bundesweit geltende Lizenzvereinbarungen mit Fachgesellschaften, Verlagen und anderen Informationsanbietern abgeschlossen. Diese acht Institutionen sind auch Ansprechpartner für die Bereitstellung der Daten. Weitere Informationen zu den Nationallizenzen finden Sie unter: http://www.nationallizenzen.de