Aktuelles

Pallottiner laden zum Dialog über Papst-Wort ein: Wo muss Kirche anders sein?

„Gemeinsam. Kirche. Anders.“ Mit dieser Kampagne greifen die Pallottiner die Worte von Papst Franziskus auf, der im Vorfeld der Weltsynode sagte: „Es geht nicht darum, eine andere Kirche zu schaffen, sondern eine Kirche, die anders ist.“ Was kann das bedeuten? Die Pallottiner wollen darüber den Dialog eröffnen.

Viele Menschen wünschen sich, dass Kirche für sie wieder Heimat wird. Dazu braucht es jedoch Veränderungen. Die Pallottiner haben eine Kampagne für ihre Spenden-Jahresaktion entwickelt unter dem Motto „Gemeinsam. Kirche. Anders.“ : www.pallottiner.org/gemeinsam-kirche-anders/

In dem Brief an alle Förderer rufen sie dazu auf, diese Veränderungsprozesse zu unterstützen. Nun laden sie die Öffentlichkeit zusätzlich dazu ein, Anregungen, Vorschläge und Wünsche an die Pallottiner zu schicken.

Brücken wieder aufbauen

Ein Merkmal unserer Zeit ist es, dass Brücken des Dialogs eingerissen werden und sich jeder nur noch mit Gleichgesinnten umgibt. Dies wird besonders in der Diskussion über Corona-Maßnahmen deutlich. Dagegen setzen die Pallottiner auch intern einen Gegentrend. Sie ertragen die eigene Vielfalt in der Gemeinschaft und vernetzen sie. „Wir bringen in unserer täglichen Arbeit Menschen zusammen“, sagt Provinzial Helmut Scharler, der sich für eine grenzüberschreitende Zusammenarbeit einsetzt – sowohl was Nationalitäten und Kulturen, aber auch Meinungs- und Glaubensgrenzen betrifft.

Auch an der ordenseigenen Philosophisch-Theologischen Hochschule in Vallendar kommen Menschen unterschiedlichster Nationalitäten zusammen. Interkulturalität wird in der Pallottiner-Provinz, die neben Deutschland und Österreich auch die Gebiete Malawi, Nigeria und Südafrika umfasst, gerade neu buchstabiert.

Am Provinzialat in Friedberg wird derzeit ein Teil des Hochschul-Campus aufgebaut, wo ausländische Mitbrüder aus Afrika und Indien ihre Deutschkenntnisse verbessern und deutsche Kultur kennen lernen, um anschließend Theologie an der Pallottiner-Hochschule zu studieren.

Die Pallottiner möchten vor diesem Hintergrund dazu ermutigen, nachzudenken, in welchen Bereichen Kirche neu und anders werden kann, und wie sie für Menschen wieder einladend und vertrauenswürdig werden kann.

Dazu laden die Pallottiner ein: Sagen Sie uns, wo Kirche anders werden muss, zeigen sie uns, wo Sie sich in diesem Fall einbringen würden, erzählen Sie uns gelungene Geschichten über Erneuerung in der Kirche. Schreiben Sie an: presse@pallottiner.org oder

Pallottiner Pressearbeit

Vinzenz-Pallotti-Straße 14

86316 Friedberg

Stichwort: Gemeinsam. Kirche. Anders.

Zwei Pallottiner im Dialog: Alt und Jung, Europa und Afrika. Foto: Pallotiner

Kontakt

Carola Neydenbock, M. Sc.

VPU Vinzenz Pallotti University
Marketing
Pallottistr. 3, 56179 Vallendar

Tel.: +49 261 6402-353
Fax: +49 261 6402-300
E-Mail carola.neydenbock@vpu.de

Fühlen Sie sich berufen?

Gerne helfen wir Ihnen bei der Entscheidungsfindung und bei offenen Fragen rund um das Studium an der VPU unter Studierendenservice@vpu.de.