Aktuelles

| Von Verena Breitbach

Prof. em. Dr. Hubert Lenz SAC widmet sich nach Emeritierung Stiftung

Verbrauchsstiftung fördert Nachdenken über Haltung heute

Prof. em. Dr. Hubert Lenz SAC, bis Oktober 2020 Professor für Systematische Philosophie und Evangelisierende Pastoral an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar (PTHV), widmet sich nach seiner Emeritierung im Oktober 2020 einer Verbrauchsstiftung. Der Pallottinerpater gründete diese nun mit dem Ziel das Nachdenken über Haltungen und Werte in der heutigen Zeit zu fördern.

Im Mittelpunkt seiner Idee stehen ein Theaterstück und eine Ausstellung über den seligen Pallottinerpater Richard Henkes, der im KZ Dachau Typhuskranke pflegte und selbst daran starb. Vor allem junge Menschen sollen angeregt werden, über ihre Haltungen im Leben nachzudenken. Gerade in der aktuellen Zeit während der Corona-Pandemie ist die Kernfrage seines Anliegens zentraler denn je: Würde ich das Risiko einer Ansteckung mit einer tödlichen Krankheit in Kauf nehmen, um Menschen nahe zu sein? Pallottinerpater Richard Henkes jedenfalls ließ sich im KZ freiwillig in eine Typhusbaracke einsperren, um die Kranken zu pflegen, mit dem Risiko sich selbst anzustecken. In einem daraus entwickelten Theaterstück stellt ein junger Mann sich diese Frage: Wie hätte er entschieden? Dabei entdeckt er seine Begeisterung für das Leben und Wirken von Pater Henkes. Zugleich stellt er immer wieder dessen Entscheidungen und Einstellungen in Frage.

Die Stiftung ist als treuhänderische gemeinnützige Verbrauchsstiftung gegründet worden, deren Vermögen bereits 10 Jahre nach ihrer Gründung aufgebraucht sein darf. Prof. Lenz SAC selbst hat der Stiftung 10.000 Euro als Startkapital zugeführt. „Ich bin zuversichtlich, dass das Grundvermögen im nächsten halben Jahr auf 80.000, vielleicht sogar auf 100.000 Euro erhöht werden kann.“ Ein ganz besonderes Anliegen von P. Lenz ist es, Schulen, Bildungseinrichtungen, Gemeinden und andere potenzielle Veranstalter zu motivieren, das Theaterstück oder die Ausstellung über P. Richard Henkes bei sich vor Ort anzubieten.

Weitere Informationen zu Stiftung, Ausstellung und Theaterstück: www.haltung-heute.de/stiftung/

Kontakt:
Prof. em. Dr. Hubert Lenz SAC
Mail: stiftung@haltung-heute.de und lenz@haltung-heute.de

Prof. em. Dr. Hubert Lenz SAC

Kontakt

Carola Neydenbock, M. Sc.

VPU Vinzenz Pallotti University
Marketing
Pallottistr. 3, 56179 Vallendar

Tel.: +49 261 6402-353
Fax: +49 261 6402-300
E-Mail carola.neydenbock@vpu.de

Fühlen Sie sich berufen?

Gerne helfen wir Ihnen bei der Entscheidungsfindung und bei offenen Fragen rund um das Studium an der VPU unter Studierendenservice@vpu.de.