Aktuelles

| Von Verena Breitbach

PTHV gründet Fakultät für Humanwissenschaften

Der Mensch im Mittelpunkt: Neben Theologie und Pflegewissenschaft wird künftig ein deutlich breiteres Spektrum gesellschaftlich wichtiger Themen adressiert.

Der Senat der Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar (PTHV) hat einstimmig die Gründung einer neuen Fakultät für Humanwissenschaften beschlossen. Zum Gründungsdekan wurde Prof. Dr. Albert Brühl, seit 2008 Professor für Statistik und standardisierte Verfahren an der PTHV, durch den Moderator Generalis und Vizekanzler der Hochschule ernannt. Durch die Gründung dieser neuen Fakultät schärft die PTHV nicht nur ihr Profil, sondern schafft die hochschulrechtliche Voraussetzung für das notwendige Wachstum in gesellschaftlich relevanten Fachgebieten.

Schaffung eines interdisziplinären Netzwerkes, welches sich aktuellen Herausforderungen unserer Zeit stellt

Ausschlaggebend für die Gründung einer Fakultät für Humanwissenschaften an der PTHV ist die Idee, die Werteorientierung, die an der Theologischen Fakultät glaubhaft und fundiert gelebt und erforscht wird, mit den Humanwissenschaften zusammenzubringen. „Wir freuen uns sehr, dass es uns nun gelungen ist, die hochschulrechtlichen Voraussetzungen zu schaffen, um mit neuen, attraktiven und zukunftsweisenden Studienangeboten weitere Zielgruppen zu erreichen. Nur so können wir in der Landschaft der universitären Aus- und Weiterbildung einen erlebbaren Unterschied machen“, sagt Prof. Dr. Julia Sander, Geschäftsführerin der PTHV GmbH. Die neue Fakultät wird sich nun mit großem Engagement den Herausforderungen dieser Zeit stellen: „Ich bin überzeugt davon, dass wir auch in der Wissenschaft mehr denn je eine Werteorientierung brauchen, um den vier Herausforderungen unserer Zeit: Komplexität, schnelle Veränderungen, Mehrdeutigkeit und Unsicherheit entgegentreten zu können. Und genau dort werden wir mit unseren Angeboten für die Studierenden künftig noch verstärkt ansetzen.“

Ziel ist es, Nachhaltigkeit und ethische Werte zu vermitteln

In den Aufbau dieser neuen Fakultät werden selbstverständlich auch an der PTHV bereits vorhandene Potenziale einfließen, die bisher nicht im Fokus standen, erklärt Frau Prof. Sander. So werden ethische Fragestellungen gerade an den Grenzgebieten, wie beispielsweise Wirtschaftsethik, Medizinethik oder Technologieethik eine größere Rolle spielen. „Aktuell prüfen wir den Bedarf konkreter neuer Studien- und Weiterbildungsangebote sowie Zertifikatslehrgänge“, sagt Frau Prof. Sander. „Konkret arbeiten wir an der Entwicklung von Studienangeboten in den Bereichen Psychotherapie und Sozialer Arbeit. In beiden Bereichen bestehen Bedarfe, die nach einem innovativen, universitären Studienangebot verlangen“, ergänzt Prof. Brühl.

Bereits jetzt existiert ein umfassendes Netzwerk der PTHV mit angrenzenden Studienangeboten, Forschungsinstitutionen und Einrichtungen aus der Praxis. Weiterhin sind an die PTHV verschiedene Institute angegliedert, wie das im Jahr 2006 gegründete Ethik-Institut an der PTHV, welches seit 2020 einen Zweitstandort in Trier unterhält.

Prof. Dr. Albert Brühl wird Dekan der neuen Fakultät für Humanwissenschaften

Kontakt

Carola Neydenbock, M. Sc.

VPU Vinzenz Pallotti University
Marketing
Pallottistr. 3, 56179 Vallendar

Tel.: +49 261 6402-353
Fax: +49 261 6402-300
E-Mail carola.neydenbock@vpu.de

Fühlen Sie sich berufen?

Gerne helfen wir Ihnen bei der Entscheidungsfindung und bei offenen Fragen rund um das Studium an der VPU unter Studierendenservice@vpu.de.